w_b
w_b

Hamburg — Mitte August

Radrennen Profis Ballindam

 

Cyclassics Radrennen

Seit dem Jahr 1996 werden die Cyclassics Hamburg ausgerichtet, eine Radsport-Veranstaltung, an der Profis und Amateure bei unterschiedlichen Rennen teilnehmen. An drei bis vier Tagen hintereinander wird der Hamburger Sommer zum Fahrradfest. Zwischen 15.000 bis 20.000 Radsport-Begeisterte bewältigen in den Jedermann-Rennen Strecken von 60, 100 oder 160 Kilometern, die auch weit ins Hamburger Umland führen. Die Profis fahren bei ihrem offiziellen UCI World Tour-Rennen 210 bis 250 Kilometer. Jedes Jahr sind die Streckenverläufe andere, bis zu 650.000 Zuschauer stehen an den Straßenrändern und applaudieren. Die Cyclassics Radrennen laufen stets unter dem Namen des Veranstalters, im Jahr 2018 waren es deshalb erneut die EuroEyes Cyclassics.

Zum einzigartigen Erlebnis wird dieses Radsport-Event durch die vorbildliche, professionelle Organisation. So ist es auch für Freizeit-Radrennfahrer möglich, auf sicheren, abgesperrten Strecken zu fahren, Stadt und Land in einer ganz neuen Art kennenzulernen. Mitfahren darf jeder, der sich an ein paar einfache, festgelegte Grundregeln hält. Dadurch wird die Sicherheit aller Teilnehmer gewährleistet.

Den Auftakt zu den Cyclassics-Tagen machen die Youngclassics, das Etappenrennen der Altersklasse U17. Dabei gingen im August 2018 insgesamt 23 Teams mit jeweils sechs Fahrern an den Start. 12 Mannschaften aus Deutschland und internationale Teams waren für die Rundfahrt angemeldet, zu der auch ein Mannschaftszeitfahren gehörte.

Sonntags vibriert dann für jeden Radsportler die Luft, dann steht die ganz persönliche Leistung, das eigene Durchhaltevermögen im Vordergrund. Ein kleiner Schritt vorab: Für die Teilnahme beim Jedermannrennen ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich sowie ein Startgeld zu entrichten, Infos auf:  Cyclassics Hamburg. Das Fahrrad und die Kleidung müssen verkehrssicher sein — und dann kann es mit Rennrad, Mountainbike, Tourenrad oder Citybike an den Start gehen. Jeder Teilnehmer legt bei seiner Anmeldung fest, welche Streckenlänge sie oder er fahren möchte. Selbst für trainierte Fahrer sind die 160 Km am Stück allerdings eine echte Herausforderung und werden durch die Intensität zum unvergesslichen Erlebnis. Wer die bei der Anmeldung festgelegte Strecke bis zum Ziel in der Mönckebergstraße schafft, hat die Möglichkeit, eine Finishermedaille zu erhalten. Für viele Fahrerinnen und Fahrer dürfte das eine so besondere Auszeichnung für ihre Leistung sein, dass sie sie ein Leben lang voller Stolz in Erinnerung behalten.

Nach den Jedermannrennen gehen die weltbesten Profis für ihr UCI World Tour-Rennen an den Start. Etwa 5 Stunden benötigen sie für ihr anspruchsvolles Rennen über mehr als 200 Kilometer, das auch weit ins Hamburger Umland führt. Als Zuschauer am Streckenrand ist man geradezu verblüfft, mit welch hoher Geschwindigkeit diese Asse an einem vorbeijagen. Da mancher Streckenabschnitt in Hamburgs Innenstadt sogar zweimal bewältigt werden muss, darf man als Zuschauer sicher sein, von dem Profi-Rennen sehr viel live mitzubekommen. Einen Eindruck davon geben die hier ausgestellten Fotos, die der Fotograf innerhalb von zwei Stunden in der Kurt-Schuhmacher-Allee, der Mönckebergstraße und am Ballindamm aufgenommen hat. Diese Straßen liegen dicht beisammen, sind gut zu Fuß zu erreichen.

Klicken Sie auf eines der 12 Bilder, dann können Sie es in einem neuen Fenster in einer größeren Version anschauen.

Wo in  Hamburg  liegt die Mönckebergstraße? Ansehen in:  Google-Maps

Cyclassics Teilnehmer
Cyclassics Jedermannrennen

Radrennen der Profis
Radrennen der Profis

Radrennen Kurt-Schuhmacher-Allee
Radrennen Kurt-Schuhmacher-Allee

Elite bei den Cyclassics
Elite bei den Cyclassics

Führungsgruppe Profis
Führungsgruppe Profis

Zwei von Tausenden
Zwei von Tausenden beim Jedermannrennen

Führungsgruppe Ballindamm
Führungsgruppe der Profis im Ballindamm

Radrennen Ballindamm
Radrennen Profis Ballindamm

Ausrollen in Mönckebergstraße
Ausrollen in der Mönckebergstraße

Nach der Zieldurchfahrt
Nach der Zieldurchfahrt — stolze Leistung

Zuschauertribüne Mönckebergstraße
Zuschauertribüne Mönckebergstraße