w_b
w_b

Achterwehr

Fluss Eider Herbst

 

Fluss im Herbst

Etwa in der östlichen Mitte von Schleswig-Holstein hat die Eider ihre Quelle, von wo aus sie zunächst in etlichen Kehren nach Norden fließt und sich bald zu einem ansehnlichen Fluss ausweitet. Auf Höhe der Gemeinde Achterwehr, nur wenige Kilometer westlich von der Landeshauptstadt Kiel, hat die Eider noch kein Drittel ihres gesamten Weges zurückgelegt, doch ihr Erscheinungsbild wird längst von einer äußerst reizvollen Landschaft geprägt. Im oberen Foto ist ein Abschnitt des Flusses zu sehen, an dem er den Westensee bereits einige hundert Meter hinter sich gelassen hat. Hier weckt der Fluss in seinem ursprünglichen Zustand eine trauliche Verbundenheit mit der Natur. Am Standpunkt dieser Aufnahme führt eine hölzerne Fußgängerbrücke über das Wasser, auf der es sich vor allem im Herbst lohnt, einmal innezuhalten und die Landschaft in vollen Zügen zu genießen. Das Gebiet links im Bild gehört zur Gemeinde Achterwehr, das Gebiet rechts vom Fluss gehört zur Gemeinde Felde.

Ausfahrten mit einem Kanu, Fahrrad- und Wanderausflüge, dafür ist die überaus schöne Gegend rund um Achterwehr zu empfehlen. Durch diese kleine Gemeinde fließt die Eider malerisch und kurvenreich. Im Ort selbst steht am nördlichen Flussufer das rechts abgebildete, rote Gebäude, ein Holzhaus. Da kommt es doch ganz gelegen, dass in ihm ein Bootsverleih ansässig ist, hier können Kanus und Flöße für Fahrten auf der Eider gemietet werden. Die Farbgebung und der Baustil des Hauses wirken, als ob es aus einer ländlichen Gegend in Schweden stammt.

Das Bild darunter ist von einer Distel draußen auf dem Land. Die Blüten fotografierte ich auf einem Erdwall, einem trockenen Standort, der von dieser Pflanze bevorzugt wird. In der Symbolsprache, wie z. B. eingearbeitet in einem Wappen, wird die Wehrhaftigkeit von Disteln zum Ausdruck gebracht. - Im Wappen der Gemeinde Achterwehr sind allerdings Lilien enthalten. - Im Sommer bieten Disteln einen schönen Anblick und laden zur Erkundung unserer Insektenwelt ein. Vor allem, wenn Bienen und Schmetterlinge herbeifliegen, um aus ihren Blüten süßen Nektar zu trinken.

Zum vierten Bild: Wer möchte in dem Traumhaus im Grünen nicht wohnen oder zumindest einen Urlaub verbringen? Es ist eine Landidylle, die sich aus der Ruhe und dem Eingebundensein in die Natur speist. Das Haus liegt beim Gut Marutendorf, welches zur Gemeinde Achterwehr gehört. Eingebettet ist das Haus in ein großes Naturschutzgebiet. In seiner malerisch schönen Nachbarschaft liegen der Westensee und der Ahrensee.

In der Nachbarschaft von Achterwehr liegt die Gemeinde Felde, an deren Ortsrand der abgebildete Acker grenzt. Die aufgereihten Bäume stehen auf einem Knick. Von einzelnen Bäumen waren im Herbst bereits etliche Blätter abgefallen, was ihnen, trotz des Sonnenscheins, ein düsteres Gepräge verlieh. In Schleswig-Holstein sind derart angelegte Felder typisch für das Landschaftsbild. Die Knicks dienen dem Schutz der Felder, sie sollen die Bodenerosion durch Wind vermindern.

Klicken Sie auf eines der sieben Bilder, dann können Sie es in einem neuen Fenster in einer größeren Version anschauen.

Ort: Achterwehr, eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Die Gemeinde Achterwehr hat knapp 1000 Einwohner, sie wurde bereits im Jahr 1375 im Urkundenbuch der Stadt Lübeck erwähnt. Zu großen Teilen liegen die Gemeindegebiete in einem Landschafts- oder Naturschutzgebiet, die zu dem äußerst schönen Naturpark Westensee gehören. Heute wird das dörfliche Leben durch die Gastronomie sowie Vereine und Verbände gefördert. Für die sportliche Betätigung stehen zwei kleine Sportplätze zur Verfügung und eine öffentliche, sehr romantisch gelegene Badestelle am Ahrensee.

Wo liegt  Achterwehr  auf der Landkarte? Ansehen in:  Google-Maps

Bootshaus, rotes Holzhaus
Kanuverleih, rotes Holzhaus

Blüten Distel
Blüten einer Distel

Traumhaus im Wald
Traumhaus im Grünen

Acker in Felde
Acker in der Gemeinde Felde

Winterweide Hohenfelde
Winterweide in Hohenfelde

Wilde Karde
Wilde Karde vor Sonnenuntergang