w_b
w_b

Glückstadt — Mitte Juli

Ereignis bei Matjestagen

 

Die Königsstadt an der Elbe

Am unteren westlichen Ende von Schleswig-Holstein liegt Glückstadt an der Elbe. Vom dänischen König Christian IV wurde die Stadt im Jahr 1617 gegründet, er ließ sie am Reißbrett entwerfen. Dieser Grundriss ist im Stadtbild weiterhin erkennbar, auch vor dem oben rechts abgebildeten historisches Rathaus, das inmitten einer sehenswerten Häuserzeile am Markt steht. Das Rathaus von Glückstadt wurde in den Jahren 1873 bis 1874 im Stil der Spätrenaissance errichtet. Die Außenfassade besteht aus rotem Backstein und hellen Sandsteinelementen.

Wenige Tage vor dem 1. Advent leuchten zwei schmiedeeiserne Lampen an einem Hauseingang am Markt von Glückstadt. Die neben den Lampen angebrachten Weihnachtskugeln und das Tannengrün lassen bei Vorbeigehenden eine vorweihnachtliche Stimmung aufkommen. Im Hintergund ist der Treppenaufgang zu erkennen, der in das Rathaus von Glückstadt führt. Weiter hinten strahlen zwei historische Häuser im Licht der untergehenden Sonne.

Das Titelbild dieser Seite zeigt die Glückstädter Hafenquerung. Dabei gilt es für Teilnehmer, mit vollem Körpereinsatz und Geschicklichkeit eine Kette von aneinandergereihten Schlauchbooten zu überwinden. Das Foto entstand während der  Glückstädter Matjeswochen, die am zweiten Donnerstag im Juni mit einer viertägigen Eröffnungsveranstaltung beginnen. An den Festtagen steht der Original Glückstädter Matjes neben anderen Gaumenfreuden im Vordergrund. Hierbei handelt es sich um einen nach traditionellem Rezept zubereiteten Hering, der bei Feinschmeckern in ganz Deutschland beliebt ist. Neben der Glückstädter Hafenquerung zählen zwei weitere sportliche Wettkämpfe zu den Höhepunkten. Zum einen das Wett-Wriggen, bei dem mit Nachen in der Art von venizianischen Gondolieren der Hafen gequert wird. Zum anderen ruft die Plattschaufel-Regatta viel Begeisterung hervor, bei der mit auf Fässern geschraubten Flößen um den Wanderpokal gekämpft wird.

Zu der Veranstaltung gibt es Live-Musik auf dem Marktplatz sowie auf einer schwimmenden Bühne im Hafen. Flohmärkte locken und die Open Ship-Meile, wo sich ansehnliche Traditionsschiffe im Hafen einfinden. Für Musikliebhaber bietet sich auch der Besuch eines der vielen Konzerte an, die im Zuge des Schleswig-Holstein Musikfestivals stattfinden.

Das erste Foto unten: Der Marktplatz von Glückstadt an einem Abend mit leicht bewölktem Himmel. Die abgebildete Stadtkirche Glückstadt ist das älteste Bauwerk der Stadt, errichtet Anfang des 17. Jahrhunderts im Auftrag von König Christian IV.

Klicken Sie auf eines der 11 Bilder, dann können Sie es in einem neuen Fenster in einer größeren Version anschauen.

Ort: Glückstadt, eine Stadt im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein. Mit etwa 11.200 Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt des Kreises. Das Freizeitangebot hat einen Schwerpunkt in der maritimen Welt, was durch die Lage der Stadt an der Elbe bedingt ist. So ist es sicherlich eine Erfahrung wert, eine Fahrt mit der Elbfähre Glückstadt-Wischhafen zu unternehmen, die etwa 25 Minuten dauert. Aber auch Glückstadts Fischpark, die Docke, ist ein herrlicher Spielraum für Kinder, bietet einen informativen Naturlehrpfad sowie Platz für sportliches Engagement und mehr. Die Elbe vor Glückstadt ist ein Wassersportrevier, zu dem es attraktive Angebote für Mitfahrten oder Erkundungen der Wasserlandschaft gibt. Kultur-Interessierte erhalten im Detlefsen-Museum und dem Palais für aktuelle Kunst einen Eindruck zur Stadtgeschichte und auch überregionalen Werken des Künstlertums.

Wo liegt  Glückstadt  auf der Landkarte? Ansehen in:  Google-Maps

Rathaus Marktplatz Glückstadt
Rathaus Marktplatz

Lampen Advent
Lampen Adventszeit

Stadtkirche Marktplatz
Stadtkirche Marktplatz

Am Hafen 19 bis 22
Am Hafen 19 bis 22

Häuserzeile Am Hafen
Häuserzeile Am Hafen

Hafen Altstadt
Hafen Altstadt

Hafen romantisch
Romantischer Hafen

Hafen Segelschiff
Hafen Segelschiff

Hafen Matjeswochen
Hafen Matjeswochen

Schiffe Matjeswochen
Schiffe Matjeswochen